chat gap: dossier

Künstlerische Leitung, Konzept, Choreografie
Saskia Hölbling
Tanz, Choreografie
Saskia Hölbling
Andrea Stotter
David Subal
Susi Wisiak
Licht
Krisha
Bühne
David Subal


Duette, begriffen als einigartige Begegnungen zwischen zwei Individuen, Begegnungen auf nonverbaler und verbaler Ebene im abstrakten Kontext von Tanz und Sprache.
Choreografien deren formales Netz so geknüpft ist, dass die Nuancen eines Moments Einfluss nehmen auf die Gesamtstimmung des Stückes, auf die Begegnungen, die dadurch notwendigerweise immer wieder zu einzigartigen werden.

„Wenn wir miteinander sprechen, über welches Thema immer, vermittelt sich nicht nur dessen Inhalt an sich, sondern mit jedem Satz, jedem Wort, jeder Gestik und Art der Artikulation, jeder Betonung, jedem Atemschöpfen, jeder Färbung der Stimme, jeder Veränderung der Gesichtszüge, jedem Unterton auch eine unglaublich vielschichtige und diffizile Information über das jeweilige Gegenüber.
Der Versuch, zu kommunizieren geht also weit über die sprachliche, rein intellektuelle Inhaltlichkeit hinaus, ist immer gleichzeitig ein gegenseitiges Abtasten, das sich eines persönlichen, ganz individuellen Zugangs nicht verwehren kann. Abseits der Form der Sprache, definiert durch ihr Vokabular und ihre Grammatik, spricht also nicht nur die Wahl der möglichen Formulierungen, sondern auch die Art und Weise ihrer Veräußerung, also die Körperlichkeit, die sie trägt, und die jeweilige emotionale Färbung und immer aufgenommen aus einem ganz persönlichen Blickwinkel heraus.“

Saskia Hölbling



Eine DANS.KIAS Produktion.
Subventioniert durch die Stadt Wien und das Bundeskanzleramt Österreichs.